6 Strategien und Tipps die Jungakademikern beim Berufseinstieg helfen

km_30Laut jüngsten Berichten des AMS sind vor allem jüngere (Berufseinsteiger) und ältere Arbeitnehmer stärker von Arbeitslosigkeit betroffen. Erschreckenderweise spielt dabei eine höhere Qualifikation nicht unbedingt eine große Rolle bzw. sind Studium oder einer höherer Schulabschluss nicht mehr ein Erfolgsgarant bei der Jobsuche.

Wir haben aus unserer langjährigen Erfahrung einige Tipps und Strategien für Jungakademiker zusammenfasst, die beim einem raschen und erfolgreichen Berufseinstieg helfen können:

 

 

  • Berufserfahrung bereits während des Studiums in Form von Praktika erwerben

Einer der wirklich wesentlichen Punkte bei der Jobsuche ist dass Sie bereits während der Ausbildung bzw. des Studiums praktische Erfahrung erwerben. Ein Studium oder Ausbildung alleine ist schon seit vielen Jahren einfach zu wenig!  Hier haben eindeutig Berufseinsteiger bessere Karten, die bereits auf einige Monate einschlägiger Berufserfahrung verweisen können. Achtung! Hier kommt es nicht auf die Bezahlung an, sondern dass Sie Einblick in einen oder verschiedene Arbeitsbereiche bekommen haben und idealerweise auch schon einige Aufgaben selbständig erfüllt haben.

  • Praktika und Nebenjobs während der Ausbildung bzw. des Studiums  im Lebenslauf „richtig“ verkaufen

Wie überall bei Bewerbungen und Bewerbungsgesprächen kommt es darauf an WIE Sie sich und Ihre Berufserfahrung verkaufen! Wenn Sie z. B. jeden Sommer 1-2 Monate im gleichen Unternehmen ausgeholfen haben, sollten Sie diese Zeiten in einer Übersicht zusammenfassen und Ihren Tätigkeits- und Verantwortungsbereich anführen. Bitten Sie die jeweiligen Unternehmen nicht nur um eine Arbeitsbestätigung, sondern um ausführlichere Dienstzeugnisse in denen Ihr Aufgabengebiet angeführt wird.

  • Nutzen Sie Absolventen Netzwerke der Unis und FHs

Sämtliche Universitäten und Fachhochschulen bieten kostenlose Alumni-Netzwerke für Absolventen an dessen großes Potential Sie nicht unterschätzen sollten. Hier werden nicht nur günstige und teilweise kostenlose Seminar und Coachings angeboten, sondern auch Jobs ausgeschrieben. Viele Unternehmen rekrutieren aus diesen Datenbanken Absolventen.

  • Gehen Sie auf Job- und Absolventemessen

Informieren Sie sich vorab gezielt über die jeweiligen Aussteller und dort ausgeschriebenen Jobs. Suchen Sie sich 2-4 Unternehmen aus, die Sie sich als zukünftigen Arbeitgeber vorstellen können oder wünschen und bereiten Sie für diese Unternehmen maßgeschneiderte (also keinesfalls 08/15 Standardbewerbungsunterlagen) Bewerbungsmappen mit Motivationsschreiben vor. Diese geben Sie dann persönlich im Laufe des Gesprächs vor Ort ab. Bitte achten Sie hier auch auf einen optisch professionellen Auftritt.

  • Nutzen Sie Mentoring Programme auf den Unis und FHs

Hier können Sie sich bereits in der Endphase des Studiums beim erfolgreichen Berufseinstieg von Experten vorbereiten und unterstützen lassen. Außerdem hilft es Ihnen beim Knüpfen von wichtigen Kontakten!

  • Nutzen Sie Social Media & Co für Ihre Eigenwerbung und als Visitenkarte

Ihre Aktivitäten auf Facebook & Co werden derzeit oft „überbewertet“ und kaum ein professioneller Headhunter, Personalberater oder Personalist forscht wirklich im Detail nach welche Fotos und Kommentare Sie auf solchen Seiten posten. Aber auf professionell gestaltete Seiten können Sie aktiv verweisen und wenn Sie zu einem Fachthema das Sie interessiert oder zu Ihrem gewünschten Jobbereich einen eigenen Blog verfassen, kann dieser auch von Firmen und Personalberatern gefunden werden.

Doch das Allerwichtigste ist dass Sie nicht den Mut verlieren, auch wenn die Jobsuche länger dauert und Sie viele Absagen einstecken müssen! Und es ist immer noch sinnvoller in einem „schlechteren“ Übergangsjob erste Berufserfahrung zu sammeln, als monatelang auf einen „Traumjob“ zu warten! Denn während Sie warten, werden Sie von anderen bereits „überholt“ …

In diesem Sinne alles Gute und viel Erfolg bei der Jobsuche!

Merken

6 Strategien und Tipps die Jungakademikern beim Berufseinstieg helfen

Ein Gedanke zu „6 Strategien und Tipps die Jungakademikern beim Berufseinstieg helfen

  • 3. Februar 2018 um 13:47
    Permalink

    Ein sehr interessanter Beitrag!
    Wirklich sehr wertvolle Tipps für den Berufseinstieg! 🙂
    Hab ein schönes Wochenende,
    Sarah

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.